Der Wikipedia Artikel zur Big Five Aspektskala

Inhalt

Die deutsche Übersetzung des Wikipedia Artikels zur Big Five Aspektskala (Dr. Petersons Test)

Aka – Warum die deutsche Persönlichkeitsforschung & die Psychologie als Wissenschaft über 10 Jahre hinterher hängen

Je mehr ich mich mit dem Big Five Test von Dr. Jordan Peterson befasse, desto mehr muss ich mich wundern. Für mich als psychologischen Laien, der nicht aus einer wissenschaftlichen Psychologiefakultät kommt, ist es schon sehr verwunderlich, warum neuste Entdeckungen nicht schneller adaptiert werden!

Damit meine ich, dass hierzulande noch mit Verfahren aus dem letzten Jahrtausend rumgetestet wird – obwohl vor über einem Jahrzehnt ein bahnbrechendes Paper veröffentlich wurde, dass den Big Five endlich ein neues, ein praxisrelevanteres und präziseres Gesicht gab!

2007 veröffentlichen Dr. Peterson und Kollegen diese Studie: Between Facets and Domains: 10 Aspects of the Big Five, welche die Unterteilung der Big Five, also der 5 Hauptdimensionen der Persönlichkeit in jeweils 2 weitere Teilaspekte besprach.
 
Natürlich muss nicht zu jedem dahergelaufenen Paper gleich ein Wikipedia Artikel geschrieben werden, Gott bewahre! Aber dann, nachdem dieses Paper doch einige Zitate angesammelt hatte und anscheinend auf positive Resonanz stoß, war es dann im Jahre 2012 soweit. Genauer gesagt wurde im Mai 2012 der englischsprachige Wikipedia-Artikel verfasst, der diese Unterteilung, bzw. diese Studie bespricht:

Understand Myself de Wikipedia Artikel Big Five Aspektskala
Der englischsprachige Wikipedia-Artikel zur Big Five Aspektskala (Big Five Aspect Scales)
Understand Myself de Wikipedia Artikel Big Five Aspektskala Erstellungsdatum
Hier sehen wir ganz unten das Erstellungsdatum: der 19. Mai 2012

Der englischsprachige Wikipedia Artikel wurde bereits Mitte 2012 verfasst

Wenn man Google Scholar befragt, hatte das Paper zwischen 2007 und 2012 knapp 200 Zitate angesammelt – was nicht gerade wenig ist. Es ist sogar schon bedeutend mehr, als alle anderen Persönlichkeitstests, die Wikipedia im deutschsprachigen Raum anführt (Siehe Artikel HIER)

Auf jeden Fall waren diese knapp 200 Zitate es einem damaligen Interessierten wert, einen Wikipedia Artikel zu verfassen.

Seit 2012 ist aber einiges passiert: Heute, Februar 2020, ist dieses Paper bereits über 1300-mal zitiert worden – was es bereits jetzt zu einem Klassiker der psychologischen Persönlichkeitsforschung macht!

Aber wie sieht es um die offizielle Verlautbarung aus? Fehlanzeige! Es gibt keinen deutschsprachigen Wikipedia Artikel. (Davon abgesehen gibt es auch keine deutsche Übersetzung der Studie selbst, das wird aber an anderer Stelle erledigt werden)

Es gibt keinen deutschen Wikipedia-Eintrag über die Big Five Aspektskala! Seit 2007!!

Also, irgendeiner muss es ja tun – und da der englische Artikel doch ziemlich knapp ist, werde ich den jetzt mal kurzerhand übersetzen! Natürlich werde ich auch versuchen, den Artikel dann so bei Wikipedia einzureichen (heute erledigt, 6. Februar 2020) – ob und wann das Ganze aber dann auch bei Wikipedia veröffentlicht und von Dritten bestätigt wird, ist fraglich!

Also denn, auf geht’s! Ach ja, kurz noch zur Übersetzung des Titels selbst: Im Englischen wird von „Aspect Scales“ gesprochen. Damit meint Dr. Peterson die „Aspects“, die „Aspekte“ der 5 Hauptdimensionen des Big Five. Ich persönlich finde es aber besser, es als Teil-Aspekte zu bezeichnen, Aspekte kann man im deutschen nicht automatisch als „Teil von xy-“ deuten, was im Englischen aber häufig gemacht wird.

Aber damit das Ganze nicht zu lang wird bleiben wir bei der Kurzfassung bei der „Aspektskala“. Hier schon das zweite Problem: Eigentlich müsste es Plural sein also „Aspekt-SkalEN“ heißen… aber wer kann das schon aussprechen? Warum kompliziert, wenn’s auch einfach geht? Außerdem sagt es Dr. Peterson selbst fast immer im Singular, „Aspect-Scale“

Gut, der Begriff steht fest, auf gehts! 

Übersetzung: Die Big Five Aspektskala

Die Big Five Aspektskala ist ein Persönlichkeitstest, welcher auf dem Persönlichkeitsmodell der Big Five aufbaut und dieses erweitert. Genauer gesagt erweitert es jede Eigenschaft um zwei sogenannte „Teilaspekte“. [Quelle Q1]

Diese Teilaspekte repräsentieren wiederum ein statistisch festgelegtes Item, welches sich zwischen den Big Five und dem Revised NEO Personality Inventory befindet. [Q2, Q3]

Die Aspektskala ist öffentliches Eigentum. [Q4]

Die darüber überliegenden Persönlichkeitseigenschaften, aus denen die Teilaspekte abgeleitet wurden, sind die Dimensionen Extraversion, Neurotizismus, Verträglichkeit (oder Umgänglichkeit), Gewissenhaftigkeit und Offenheit für Erfahrungen.

Die Haupteigenschaften und ihre Teilaspekte

  • Extraversion, zusammengesetzt aus Enthusiasmus und Durchsetzungsvermögen
  • Neurotizismus, zusammengesetzt aus Rückzug und Volatilität
  • Verträglichkeit (oder Umgänglichkeit), zusammengesetzt aus Mitgefühl und Höflichkeit
  • Gewissenhaftigkeit, zusammengesetzt aus Fleiß und Ordentlichkeit
  • Offenheit für Erfahrungen, zusammengesetzt aus Intellekt und Offenheit

Quellen

  1. Colin G. DeYoung; Lena C. Quilty; Jordan B. Peterson „Between Facets and Domains: 10 Aspects of the Big Five“. Journal of Personality and Social Psychology.
  2. Yanna J. Weisberg; Colin G. DeYoung; Jacob B. Hirsh. „Gender Differences in Personality across the Ten Aspects of the Big Five“.
  3. Emily C. Nusbaum; Paul J. Silvia. Are Openness and Intellect distinct aspects of Openness to Experience? A test of the O/I model.‘’Personality and Individual Differences, 51’’(5), 571-574.
  4. Srivastava, S. (2012). Measuring the Big Five Personality Factors. Retrieved from http://psdlab.uoregon.edu/bigfive.html 2012-06-23 at the Wayback Machine.

Vorheriger Beitrag:

Welcher Persönlichkeitstest ist der beste?

Hier kannst du dir die Übersetzungen von UnderstandMyself.com durchlesen:

Scroll to Top